Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   dem Timmo sein Blog
   Kallis Blog



http://myblog.de/flopsi86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Übers Exen und andere Gefälligkeiten

Tja, falls ihr gedacht habt, das Exen hätte was mit stegreifaufgaben in der Schule zu tun habt ihr euch leider getäuscht =).

Ich habe mich - in meiner schier unendlichen Güte und Freundlichkeit - zu Beginn des Semesters (freiwillig) dazu bereiterklärt einen euch wohl allen bekannten Freund von der Fachhochschule abzumelden da ich ja ohnehin die ganze Zeit hier bin.

Zuerst dachte ich, naja wird schon nicht so schwer sein, hol die paar Unterschriften (3 an der Zahl) und die Sache ist erledigt. Tja, falsch gedacht. Die Sache gestaltete sich schwieriger als ich vorerst angenommen hatte. Da wäre zum einen die nette Frau aus unserer hochgeschätzten Bibliothek, die mir die Unterschrift nicht geben wollte, da der zu Abmeldende - ich nenn ihn jetzt einfach mal K. - ja noch seinen Ausweis hatte und falls er den an irgendjemand weitergeben sollte könnte dieser jemand ja ungehindert in den heißgeliebten Werken von Brox./Walker oder den hunderttausend Zeitschriften wühlen. Nunja, ich ließ mir ein Schreiben in Schriftform mit original Unterschrift schicken um auch ja die Form zu wahren, man kann ja nie wissen. Das schien der Dame gott sei dank zu genügen und so bekam ich letzten Endes doch noch die heiß ersehnte erste Unterschrift. Gleich darauf flitzte ich mit graziler Schnelligkeit in die Werkstatt, um mir dort ohne große Probleme die zweite Unterschrift abzuholen. Ausgezeichnet, bleibt nur noch eine übrig. Aber glaubt mir wenn ich sage dass es die nun wirklich in sich hatte.

Nach Rücksprache mit mehreren Personen, die mir alle hoch und heilig versicherten, dass ein gewisser W.B. für diese Unterschrift der richtige Mann sei machte ich mich auf zu seinem Büro, welches sich am anderen Ende des Campus befand und noch dazu im 4. Stock. Gerade angekommen musste ich aber mit Bedauern feststellen, dass der liebe Mann leider nicht da war. Gut, kann mal vorkommen denkt man sich jetzt, irgendwann werd ich ihn schon erwischen. Was ich zu der Zeit noch nicht wusste, ist das der Kerl gerissen wie ein Igel ist und wohl einen siebten sinn haben muss um mir auszuweichen. Nachdem mein neuer, hochgeschätzter Mitbewohner Darius, der auch Wirtschaftsingenieur im sechsten Semester ist den Tipp gegeben hat, doch einfach mal nach der Vorlesung direkt bei ihm aufzuschlagen hab ich nach Worten Taten folgen lassen. Hocherfreut, endlich den Mann gefunden zu haben, den ich seit nun mehr als 3 Wochen ständig hinterherlaufe, sprach ich ihn an. Das Ergebnis dieser Konversation war allerdings mehr schlecht als recht. Er erklärte mir, kurz angebunden erklärte er mir, er sei auf GAR KEINEN FALL dafür zuständig und ich sollte mich doch an jemand anderen wenden. Gut, hab ich mir gedacht, wenigstens hast weng Fett verbrannt von dem ständigen hin- und hergelaufe. Das mich die ganze Sache langsam aufregt könnt ihr sicher verstehen. Nunja und heute habe ich es endlich geschafft, durch eine kurze Unterhaltung im Studentensekretariat habe ich mir die richtige Adressatin geben lassen, welche sich - wie es das Schicksal eben so will - im gleichen Gebäude nur ein Stockwerk unter dem Büro des W.B. befand. Ich glaube ich muss nicht sagen wie erleichtert ich war, als ich endlich die letzte Unterschrift beisammen hatte und meinen lieben Freund aus der FH schmeißen konnte =) (ist jetzt nicht bös gemeint K. ^^)

Tja und was habe ich daraus gelernt? Es ist manchmal besser, einfach mal "NEIN" zu sagen und sich nicht überall zur Leistung zu verpflichten.

In diesem Sinne

 

Euer

euch liebender

 

Luggi =) 

24.4.08 22:48
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Timmo (25.4.08 10:24)
es aber gut fürs charma also fürs nächste leben zu helfen :D
und dieser gewisse K. is dir halt etzt auch was schuldig^^


lukas (25.4.08 17:05)
Tja so denke ich generell auch, also das fürs charma. Allerdings kann es auch in manchen Fällen (nicht falsch verstehen, ich hab das gern gemacht, aber daraus auch sachen fürs Leben gelernt) richtig sein mal "Nein" zu sagen =)


Karli / Website (25.4.08 19:40)
find ich unfreundlich, hab ich ja schon gesagt.
ich bin übrigens der misteriöse "k."

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung